4 Corners of Germany – Eine Grenz-Erfahrung

Wie ist das nun eigentlich, wenn man sich einer großen Herausforderung stellt? Wählt man eine Aufgabe, die man selbst für schwer zu bewältigen hält? Steht man eher auf etwas, das man selbst für machbar hält, aber von Anderen als relativ herausfordernd betrachtet wird? Ist einem gar das Prestige wichtig, das die Bewältigung einer Aufgabe mit sich bringt, unabhängig von

mehr lesen…

Die heiße Planungsphase – Vorglühen für den 4-Corners-Ride

Seit einigen Tagen und teilweise auch Nächten sitze ich nun über der Detailplanung für den 4-Corners Ride. Es galt, die Start- und Ankunftszeiten zu timen und dabei daran zu denken, wie schon auf der Seite zum Ride erwähnt, daß der östliche Fotopunkt bei Tageslicht erreicht werden sollte. Dann gibt es noch das Problem, daß ich weder die 300 Kilometer zum Startpunkt am westlichsten Punkt Deutschlands, noch die 420 Kilometer vom südlichsten Punkt Deutschlands aus nach Hause,

mehr lesen…

Sommerzeit – Die Zeit der stummen Motorradblogs

Ja, ihr Lieben, es ist tatsächlich so gekommen, wie ich mir ausdrücklich vorgenommen habe, daß es nicht passiert. Im Gegensatz zur kalten Jahreszeit, wo sich zum Teil ein Beitrag an den anderen gereiht hat, zieht mich das schöne Wetter weg von der Tastatur und rauf aufs Motorrad. Fahren ist immer noch schöner als schreiben, auch wenn es ein klein wenig gefährlicher ist. Das glaube ich zumindest, denn ich habe noch nie davon gehört,

mehr lesen…

Zu Gast in der Pfalz

Am vergangenen Samstag  waren Klaus und ich bei unserem Kollegen Stefan in Kaiserslautern zu einer Motorradtour eingeladen. Schon um 9 Uhr standen wir bei ihm in Kaiserslautern auf der Matte, um den von seiner Nachbarin Sonja liebevoll gedeckten Frühstückstisch in Beschlag zu nehmen. Die lokalen Leckereien ließen wir uns munden und gingen dann gestärkt auf die Tour. Ebenfalls dabei war ein Freund von Stefan, der ebenfalls auf den Namen Klaus hörte. Dieser war auch gleich bereit, seinen Namensvetter zum nächstgelegenen Louis-Shop zu fahren, nachdem „meinem“ Klaus das Motorrad umgefallen war und dieses sich

mehr lesen…

Chiemgau – Pfingsten 2016

Fahren oder nicht fahren, daß ist hier die Frage

Vor einer guten Woche haben Igo und ich uns in unser erstes Motorradreise-Abenteuer gestürzt. Bei einem saarländischem Anbieter für solche Urlaube fanden wir ein Angebot für einen 4-tägigen Hotelaufenthalt nahe Rosenheim, inkl. Halbpension, zu einem akzeptablen Preis. Zu Anfang der Woche waren wir ziemlich konsterniert, als uns bewußt wurde, daß diese Reise unter dem Motto „Regen“ stehen würde. Wir überlegten sogar

mehr lesen…

Familientreffen rund ums Motorrad

Manchmal steht man vor der Wahl, vor allem wenn sich ein seltener Besuch aus Übersee angemeldet hat, entweder zu einem Familientreffen zu gehen, oder einfach doch lieber, bei strahlendem Sonnenschein, die Motorradkluft überzuwerfen, sich auf sein Bike zu setzen und Onkel Tom(Tom) den Befehl zu geben, bis zur Wasserkuppe eine möglichst kurvige Strecke zu präsentieren.

Mit ein wenig Glück kann es aber auch gelingen, beides unter einen Hut zu bringen und dieses Glück

mehr lesen…

SS 1600K – 16/24 vom 16. bis 17.04.2016

Heute, da ich beginne, meine Eindrücke von diesem Ride auf Papier zu bringen, sind bereits 9 Tage vergangen, vor denen wir uns zu fünft auf den Weg gemacht haben. Wir, das sind Rainer aus Donsbach bei Dillenburg, Eddy und Susanne aus Wiesbaden-Breckenheim, die als Paar für den BMRC mit dabei waren, sowie Klaus aus Karben und meine Wenigkeit, die für die Hexi Bikers auf diese Fahrt gegangen sind.

Zurückblickend auf die Zeit von der ersten Planung bis zur Rückkehr von dieser Fahrt, muß ich sagen, daß mir die Planungsphase genau so viel Spaß gemacht hat, wie der Ride selbst. Eigene Gedanken zu einer solchen Tour, Informationen von Gerhard Krüger von der IBA Germany, weitere Tips von erfolgreichen Absolventen eines IBA Rides im persönlichen Kontakt und im Kontakt über das IBA-Forum als auch ein Vorbereitungstreffen aller Teilnehmer, 4 Wochen vor dem gesetzten Ride-Termin, haben in mir eine unheimlich große Motivation aufgebaut, dieses „Ding“ gemeinsam zu schaffen.

mehr lesen…