Ausfahrten & Touren mit Hexi Bikers

Grundsätzliches

Die folgenden Worte hören sich teilweise etwas nüchterner an, als ihr es von mir gewohnt seid, es ist aber aus Gründen der Verständlichkeit und Reduzierung auf wesentliche Dinge nötig, einige Worte im Schriftlichen deutlicher auszudrücken. Der Club Hexi Bikers und speziell ich, als Organisator, sind grundsätzlich freundlich und respektvoll eingestellt. Mit uns kann man reden und ja, bis auf die Verneinung der Veranstalterhaftung, die im Folgenden noch erwähnt wird, gibt es auch Freiraum für Ausnahmen. Sprecht uns im Zweifel einfach an.
DLzG – Köfte

Wer veranstaltet die Fahrten?

Die Fahrten werden für den Club Hexi Bikers aus Karben durch mich geplant und gemeinsam vom ganzen Club durchgeführt.

Wer kann mitfahren?

Jeder interessierte Motorradfahrer, der sich an die weiter unten aufgezählten Grundregeln unserer Gruppenfahrten hält, ist im Namen der Hexi Bikers herzlich dazu eingeladen, sich uns anzuschließen. Das beinhaltet ausdrücklich auch Fahrerinnen und Motorräder mit Sozius oder Sozia an Bord sowie Gespanne.

Wo ist der Treffpunkt?

Da die Hexi Bikers in 61184 Karben beheimatet sind, wird der Haupttreffpunkt dort sein. Wo genau, wird hier noch im Einzelnen bekannt gegeben. Für interessierte Teilnehmer aus dem Raum Frankfurt kann ich einen Vor-Treffpunkt im Mertonviertel, das befindet sich in der Nähe der A661, Anschlußstelle Heddernheim, anbieten. Für Einzelheiten zu unseren Ausfahrten gibt es im nächsten Absatz eine Liste mit Ankündigungen.

Wann und wo wird gefahren?

Sobald das Wetter einigermaßen stabil ist, werden die ersten Ausfahrten stattfinden. Das kann durchaus schon in der ersten Märzhälfte sein. Interessenten aus Rhein-Main können einfach mal den Blick auf die Wetter-App oder in den Himmel werfen, um zu beurteilen, ob wir was unternehmen könnten. Da einige unserer Mitglieder Schichtarbeiter sind, planen wir auch gelegentlich Tagestouren an Werktagen. Aus dem gleichen Grund verstreichen auch Wochenenden ohne größere Unternehmungen. Sobald die ersten Touren geplant sind, werden sie in diesem Abschnitt bekannt gegeben. Da ich unsere Ausfahrten auch im eigentlichen Blog veröffentlichen werde, empfehle ich, den Newsfeed meines Blogs zu abonnieren um stets auf dem Laufenden zu bleiben.

Welche Regeln gibt es?

  • Grundsätzlich sind unsere Fahrten Privatveranstaltungen. Eine Haftung vor, während und nach den Ausfahrten und Touren ist ausgeschlossen.
  • Jede(r) teilnehmende Fahrer(in) und Beifahrer(in) hat darüber hinaus ihre (seine) Fahrtauglichkeit sicher zu stellen. Das betrifft die körperliche Verfassung in Bezug auf ausreichend Kraft zum sicheren Bedienen und Führen des eigenen Motorrads, als auch die geistige und gesundheitliche Eignung. Insbesondere sind betrunkene oder unter Rauschmittel stehende Personen, auch auf dem Beifahrersitz oder im Beiwagen, von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Die gefahrenen Krafträder müssen verkehrssicher sein. Damit ist nicht gemeint, daß Motorräder mit Blinkern oder Lenkern ohne ABE oder mit ähnlichen „Verstößen“ gegen die StVO oder StVZO ausgeschlossen sind. Hauptsächlich ist damit gemeint, daß die Motorräder so weit in Ordnung sein sollen, daß eine Gefährdung der anderen Teilnehmer durch deren reinen Betrieb, auch in Grenzbereichen und Gefahrensituationen, ausgeschlossen ist. Als Stichworte seien hier Mindestprofiltiefe der Reifen, Zustand der Bremsen und übertriebene Lautstärke der Abgasanlage genannt.
  • Von der Forderung eines Mindest-Hubraums distanzieren wir uns, aber die teilnehmenden Motorräder sollten technisch in der Lage sein, problemlos ein Tempo von 150 km/h zu erreichen. Das bedeutet nicht, daß wir ständig diese Geschwindigkeit fahren, aber bei Fahrten zu entfernter gelegenen Zielen über Autobahnen sollte schon eine Reisegeschwindigkeit von 140 km/h gefahren werden können. Falls du nicht sicher bist, ob dein Motorrad geeignet ist, melde dich doch einfach bei mir über das Kontaktformular.
  • Die jeweiligen Teilnehmer(innen) sollten genügend Erfahrung haben, um ihr Fahrzeug zügig und sicher innerhalb einer Gruppe führen zu können. Die Zeit des Führerscheinbesitzes spielt dabei keine Rolle. Das allein hat mit Erfahrung wenig zu tun.
  • Bei uns fährt der schnellste Fahrer vorn und der langsamste Fahrer hinten. Es obliegt daher jedem Teilnehmer selbst, seine Kenntnisse und Fähigkeiten so einzuschätzen, daß er sich an der richtigen Position in der Gruppe befindet. Innerhalb der Gruppe wird nicht überholt, es sei denn, der Vorausfahrende zeigt dies dem Nachfolgenden ausdrücklich an. Stellt euch für eure Selbsteinschätzung einen Bereich von 10 bis 1 vor.
    • Der Bereich von 10 bis 8 steht dabei für Abstufungen von exzellenter Fahrzeugbeherrschung selbst bei hohen Geschwindigkeiten. 10 ist hier mit einem Rennfahrer gleichzusetzen, der stets „auf der letzten Rille“ fährt. „Nur“ ständig schleifende Fußrasten in Kurven gehören mindestens in Stufe 8.
    • Der Bereich 7 bis 4 ist mit mindestens zügig sicherer (4) bis sportlicher (7) Fahrweise gleichzusetzen. Schnelle Schräglagenwechsel auf kurvigen Landstraßen und größere Schräglagen, auch mal bis zur Fußraste (Stufe 7 bis 6) sind hier möglich. Die Abstufungen innerhalb dieses Bereichs, multipliziert mit 20, als persönliche maximale Fahrgeschwindigkeit auf Landstraßen, können als Entscheidungshilfe zwischen den einzelnen Stufen helfen.
    • Der Bereich von Stufe 3 bis 1 ist für Fahrer(innen) dann richtig, wenn Schräglagenangst oder das Fahren im Bereich der gesetzlich zulässigen Höchstgeschwindigkeit ein Problem darstellen. Wenn du dich selbst in diesem Bereich einordnest, verzichte bitte auf eine Teilnahme an unseren Fahrten. Der ADAC führt für Motorradfahrer Sicherheitsfahrtrainings und Kurvenfahrtrainings durch. Ich selbst habe bereits an 2 dieser Trainings teilgenommen und kann sie wärmstens für Fahranfänger oder unsichere Fahrer empfehlen.
  • Keine Regel aber ein Hinweis: Die Fahrer, die wir für unsere Fahrten erwarten, sollten sich im vorgenannten Vergleich im Bereich von Stufe 4 bis 7 befinden. Wer sich selbst höher als 7 einstuft wird möglicherweise mit dem Durchschnittstempo unserer Ausfahrten unzufrieden sein. Wenn du mit dieser Selbsteinstufung dennoch teilnehmen möchtest, wären wir sehr erfreut, wenn du gegebenenfalls eine solche Gruppe für uns führen würdest. Das gleiche gilt, bei ausreichendem Interesse und vorheriger Rücksprache, für eine Gruppe der Teilnehmerstufen 3 bis 1.
  • Jeder ist für die Folgen seines Fahrstils selbst verantwortlich. Das gilt insbesondere bei Überholvorgängen auf Landstraßen und in Bezug auf die jeweils gültige Höchstgeschwindigkeit. Niemand wird gezwungen das Tempo der Gruppe zu halten oder riskante Fahrmanöver durchzuführen. Unfälle durch vermeintlichen Gruppenzwang entstehen nur durch deine eigene Entscheidung. Bedenke auch, daß dein Vorausfahrer vielleicht noch nicht überholen wird, obwohl du selbst schon dazu ansetzen willst.
  • Die Hexi Bikers und deren eingeteilte Ordnungskräfte behalten sich vor, einzelne Personen oder Fahrzeuge von der Teilnahme an den Ausfahrten und Touren auszuschließen. Dies kann auch während einer Fahrt oder für zukünftige Fahrten ausgesprochen werden.

Wer ist der Ansprechpartner?

Für Fragen zum Club Hexi Bikers wendet euch bitte über das Kontaktformular der Club-Webseite an unsere Präsidentin „Hexi“.

Als planendes Clubmitglied stehe ich über das Kontaktformular des Blogs für sämtliche Aspekte der Tourenplanung und -durchführung als Ansprechpartner zur Verfügung.

Als Autor dieser Seite bin ich darüber hinaus für Anregungen und Vorschläge sowie für Kritik und Kommentare jeglicher Art sehr dankbar. Jeder Absender erhält von mir garantiert eine Antwort. Vielleicht mal ein wenig verspätet weil der Spam-Catcher eure Nachricht eventuell kassiert hat aber das kriege ich dann auch mit.