Saver Web – biker-blog.com goes SSL

Da mein Webspace-Anbieter 1und1 so nett ist und für mein Hostingpaket eine kostenlose SSL Verschlüsselung anbietet, habe ich soeben meine Webseite mit Hilfe von Google-Chrome auf eine sichere Verbindung umgestellt. Chrome meckert bei verschlüsselten Seiten über alles, was zusätzlich geladen wird und nicht „sicher“ daher kommt. Vom Inhalt her bleibt fast alles gleich. Lediglich zwei Blogs aus dem Kästchen „Biker Blog ist gelistet bei“ sind verschwunden, weil die Anbieter keine entsprechenden Buttons zur Verfügung stellen. Aus diesen Listen werde ich dann wohl rausfliegen aber einen echten Vorteil der Listen habe ich eh noch nie gemerkt.

Davon mal abgesehen: Ich empfehle euch, meinen Blog ab sofort mit https://www.biker-blog.com aufzurufen. Falls ihr euch einen Link zum Blog gespeichert habt, aktualisiert ihn am besten.

Was habe ich davon, daß der Blog nun „sicher“ ist?

Alle Daten, die von meinem Webserver an jeden einzelnen von euch übermittelt werden, kommen nun über eine 256 bit stark verschlüsselte Verbindung. Es ist somit für Nichtprofis unmöglich und für ambitionierte Hacker so schwer, daß sie sich lieber andere Ziele aussuchen, als sich zu bemühen, eine Datenverbindung zu diesem Blog abzuhören.

Macht euch mal den Spaß, wenn ihr Google Chrome benutzt und ruft die Seite zunächst mit https://www.biker-blog.com auf. Dann klickt ihr auf das grüne Schloß oben in der Adresszeile und im nächsten öffnenden Fenster auf „Details“. Dann aktualisiert die Seite mit F5. Ihr bekommt nun alle geladenen Daten in grün = abhörsicher verschlüsselt angezeigt. Ihr könnt euch auch die Gültigkeit des Zertifikats anzeigen lassen, wenn ihr wollt.

Danach entfernt oben aus der Adresszeile mal das „s“ von https und drückt die Eingabetaste. Wiederholt das oben stehende, indem ihr nun auf den grauen Kreis mit dem i darin, anstelle des Schlosses klickt. Man sieht, daß eine ganze Menge Daten von Fremdservern nun nicht mehr verschlüsselt geladen werden. Auf diese Verbindungen kann sich theoretisch jemand „drauf setzen“ und mitlesen.

Ist das wirklich nötig für diesem Blog?

Nein, sicher nicht, denn hier muß man keine brisanten Daten wie Adressen oder Kreditkartennummern etc. eingeben, aber ich finde, es ist ein gutes Gefühl, wenn man schon seine Email-Adresse angibt, daß sie nur beim Seitenbetreiber landet und nicht wer weiß wo sonst – und da dieses Feature, wie schon gesagt, ein Geschenk meines Hosters ist, haben halt alle etwas davon. 🙂

1 Gedanke zu “Saver Web – biker-blog.com goes SSL

  1. Hab selbst mal eine Seite auf https umgestellt und dafür ein SSL Zertifikat kaufen müssen. So ganz ohne Ahnung war es nicht einfach, aber dank Support meines Hosters ging es dann doch.
    Wordpress Blogs die direkt bei WP gehostet werden sind z.B. automatisch auf HTTPS. DAs ist auch ganz nett

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.